Wandern mit dem Hund im Sauerland

Wandern mit dem Hund im Sauerland
Wandern mit dem Hund im Sauerland
Bewerte diesen Beitrag

Kein anderes Haustier passt so gut zu uns Menschen und zu unseren Gewohnheiten, wie der Hund. Im Gegensatz zu Katzen will der beste Kumpel nichts lieber, als mit seinem Tierhalter zusammen durch das Leben gehen. Macht es dem treuen Begleiter doch schon viel aus, wenn man ihn alleine lassen muss, so ist klar zu erkennen, dass Herrchen und Frauchen nicht länger bereit sind, für die Urlaubszeit Abstriche machen zu müssen. Urlaub mit dem Tier gewinnt zunehmend an Bedeutung. Es hat sich im Sauerland ein Markt für dieses Segment entwickelt, dass auf die Tierhalter und deren Hunde besonders eingeht.

Urlaub mit dem Hund: Wandern ist ideale Bewegung für beide

Wandern ist von den vielen möglichen Freizeitaktivitäten für das Team “Mensch und Hund” leicht zu verwirklichen. Keine gesonderte Ausstattung oder Sportgeräte werden gebraucht. Für beide Wanderpartner ist die Form der Bewegung schonend für die Gelenke. Man stapft lange Zeit an der frischen Luft und genießt die Landschaft, wie zum Beispiel im Sauerland. Was der Hund schon für uns im Alltag ist – unvoreingenommener Ansprechpartner, niemals nachtragend, immer freundlich – das ist er erst recht im Urlaub für uns Menschen. Urlaub mit Hund ist Wellness für die Seele.

Das Sauerland – die Wanderregion für Zwei- und Vierbeinige

Die Tourismusregion Sauerland hat sich auf Gäste mit Hunden bestens eingestellt. Die Landschaft Südwestfalens bietet in dieser Gegend eine reizvolle Abwechslung von sanften Hügelketten, deren Kuppen sich teils mit Felsformationen schmücken und dazwischenliegenden Tälern mit weiten Wiesen und ausgedehnten Wäldern. Zusammen mit einem tierischen Begleiter lässt sich im Sauerland alles gut erwandern. Es gibt keine Routen, die nur eingeschränkt mit dem Hund zu benutzen wären. Sommer wie Winter bietet das Sauerland geführte Touren, spezielle Wanderevents und pauschale Angebote für Wanderer. Angenehm ist, dass dabei immer auch an den guten Freund des Menschen gedacht wird.

ADAC Wanderführer Sauerland plus Gratis Tour App: Menden Sundern Willingen Winterberg Drolshagen...
  • Herausgeber: ADAC Verlag, Vertrieb durch GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Spiralbindung: 168 Seiten

Was braucht der Hund unterwegs? Woran muss man denken?

Was man im Rucksack für den Hund nicht selbst dabei hat, dass muss einem das Sauerland bieten können. Neben Wasser und Verpflegung packt man immer auch eine Decke ein. Wer einen Regenschutz für sein Tier braucht, weil das Fell geschützt werden soll, nimmt ein passendes Regencape mit. Kommt man auf einer Wanderung in schlechtes Wetter und bei der nächsten Einkehr ist kein angenehmer Platz für den Hund vorhanden, hat man mit der Decke eine gute Möglichkeit sein Tier warm und trocken zu halten. Einige Gasthäuser im Sauerland haben aber auch daran gedacht.

Amytech Hunderucksack Rucksack für Hunde dog backpack
  • Material aus Leinwand. Sehr bequem zu tragen.
  • mit verstellbar Gürtel, passt für große Hunde
  • Einzelbeutel:17cm / 6.7in * 27cm / 10.6In
  • Design: 2 x Haupttaschen, 2 x Seitentaschen, mit D-Form Schnalle.
  • Lassen Sie Ihren Hund seinen eigenen Ware zu tragen

Kurze Wanderungen im Sauerland – interessante Spaziergänge und schöne Tagestouren

Unterschiedlich alt können die Mensch-Tier-Paare im Urlaub natürlich sein. Nicht für jeden sind anstrengende Tagestouren dann noch geeignet. Das Sauerland birgt eine schöne Auswahl an interessanten kurzen und längeren Spazierwegen, die es Mensch und Hund ermöglichen so aktiv wie möglich beim Wandern zu sein und sich dabei trotzdem nicht zu überfordern. Kleine Wanderungen lassen sich mit einem Museumsbesuch oder einem Aussichtspunkt mit Fernsicht kombinieren. Es sind Wege zu Burgruinen und Wasserfällen beschildert, die einer kleinen Wanderung von ein bis zwei Stunden entsprechen. Die Einstufung in Schwierigkeitsgrade macht die Auswahl bei der Sauerlandwanderung leicht. So liegt man bei seiner kleinen Tour auf einem Rundweg nicht daneben und erlebt einen herrlichen Tag in der Natur des Sauerlands.

Mehrtägige Wanderungen mit Gepäcktransport

Für geübte und ausdauernde Hunde und Menschen gibt es im Sauerland das richtige Angebot. Mehrstündige Ganztagestouren sind hier ebenso möglich, wie mehrtägige Fernwanderwege zusammen zu erwandern. Keiner der beiden Wanderpartner braucht dabei sein Gepäck für die ganze Woche zu tragen. Im Sauerland gibt es die sonst üblichen Gepäcktranporte eben auch unter Berücksichtigung des Hundes. Die Veranstalter der Touren legen großen Wert auf Komfort für das Tier. Für die jeweiligen Unterkünfte der kommenden Nacht gibt es Pensionen, die gerne Hunde mit aufnehmen und zusätzlich Serviceleistungen für den Vierbeiner anbieten.

Spezielle Hunde-Unterkünfte im Sauerland

Vom 3-Sterne-Hotel mit gehobener Ausstattung bis zur Pension, die mit dem Schlagwort “hundefreundlich” wirbt, findet im Sauerland jeder Tierbesitzer, der nicht ohne seinen Vierbeiner den Urlaub verbringen möchte, die richtige Unterkunft. Dabei gestalten sich bereits die Anfragen besonders einfach, da sehr viele Menschen mit Hund im Sauerland zu Gast sind und man sich über tierische Aufträge und Reservierungen freut. Wellness-Hotels haben auch erkannt, dass man an den Gästen mit Fell nicht vorbeikommt. Entsprechend ausgestattete Angebote lassen sich auch hier für den Interessenten des Wanderurlaubs mit Hund im Sauerland finden.

Fazit

Nicht jede Tourismusregion kann mit so einem guten Angebot für Wanderurlaub mit Hund aufwarten, wie das Sauerland. Es ist sehr einfach passende Destinationen zu finden, die Hunde gerne aufnehmen. Die Wanderrouten sind für junge und alte Hunde ebenso geeignet, wie für sportliche und reifere Begleitpersonen. So bietet das Sauerland für jeden Bedarf abwechslungsreiche Touren, die dem Gast und seinem Hund noch lange als schöne Erinnerung erhalten bleiben werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*