Coronavirus – für Hunde gefährlich oder nicht?

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Coronavirzus
Viele Hundebesitzer stellen sich zurzeit die Frage, ob das Coronavirus auch für Hunde gefährlich ist. Abb.: galinadvorak/bigstockphoto.com

Seit Wochen gibt es kein anderes Thema mehr – sowohl in den Medien als auch im privaten Umfeld: Das Coronavirus. Die offizielle Bezeichnung für das Virus lautet CoVid-19. Allerdings beziehen sich die Ereignisse, Meldungen und Berichte stets auf die Erkrankungen bei Menschen – viele Hundebesitzer stellen sich allerdings die Frage, ob das Virus auch vom Menschen auf ihre Vierbeiner übertragen werden kann.

Coronavirus bei Hunden – Was bedeutet das?

Im Grunde sind die Coronaviren nicht neu. Sie sind bereits bekannt und äußern sich in unterschiedlichen Erkrankungen, beispielsweise auch in Durchfällen bei Hunden. Es muss hier aber eine klare Abgrenzung vorgenommen werden, denn von den Coronaviren gibt es unterschiedliche Arten.

Wenn der Tierarzt in einer Kotprobe des Hundes einen Hinweis auf das Vorkommen von Coronaviren findet, dann ist dies nicht mit dem aktuellen CoVid-19 in Verbindung zu bringen. Zwar können die Coronaviren, die seit langer Zeit bekannt sind, bei den Hunden schlimme Erkrankungen auslösen, mit dem aktuellen Coronavirus, welches die Atemwege der Menschen befällt, haben diese allerdings nichts zu tun.

Das CoVid-19, das aktuell eine weltweite Pandemie auslöst, befällt die Lunge der Menschen, ist sehr leicht übertragbar und kann für ältere und vorerkrankte Menschen lebensbedrohlich werden.

Waren Hunde in Wuhan der Überträger von Corona?

Als Epizentrum der Corona-Pandemie gilt die Stadt Wuhan in China. Viele Menschen flüchteten aus diesem Gebiet, bevor die Regierung es wegen der Ausbreitung des Virus abriegelte. Im Zuge dessen wurden viele Haustiere dort zurückgelassen, unter anderem weil das Gerücht entstand, dass Hunde sowie Katzen das Virus übertragen könnten.

Allerdings hat die Weltgesundheitsorganisation in der Zwischenzeit klar geäußert, dass es keine Hinweise darauf gibt, dass sich das Virus von Haustieren auf den Menschen übertragen würde.

Ist das Coronavirus für Hunde gefährlich?

Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es keine Anzeichen dafür, dass das Coronavirus gefährlich für Hunde werden kann. Wenn bei Hunden Coronaviren nachgewiesen werden, handelt es sich in der Regel um eine andere Art der Viren, welche eine starke Durchfallerkrankung bei den Tieren auslöst.

Dennoch wurde nun in Hong-Kong ein Hund auf das menschliche Coronavirus positiv getestet, beziehungsweise konnten die Viren im Bereich der Atemwege des Vierbeiners in einer geringen Konzentration nachgewiesen werden. Typische Symptome wie die Menschen zeigte der Hund allerdings nicht.

Gesundheitsfördernde Produkte für den Hund
AngebotBestseller Nr. 3
8in1 Multi Vitamin Tabletten Senior, zur Nahrungsergänzung bei älteren Hunden, 1 Dose (1 x 70...
Speziell für die Bedürfnisse Ihres älteren Hundes; Ausgewogene Rezepturen mit essentiellen Vitaminen und Mineralien
−2,50 EUR 7,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 7.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über Alina und Marvin 145 Artikel
Alina und Marvin sind seit 2016 stolze Besitzer eines Amerikanischen Langhaar Collies names Lio. Dieser Blog dient dazu, Erfahrungen mit Collies und allerlei Themen rund um den Hund festzuhalten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*