Wodurch zeichnet sich ein gesundes und hochwertiges Hundebett aus?

Collie hähnt im Hundebett
Ein hochwertiges Hundebett ist eine Wohltat für den Hund. Foto: Dora Zett/Shutterstock.com
Wodurch zeichnet sich ein gesundes und hochwertiges Hundebett aus?
5 (100%) 1 vote

Größe, Form, Material, Beschaffenheit – bei der Wahl des richtigen Bettes für unsere lieben Vierbeiner kann man doch schnell einmal den Überblick verlieren. Überfordert von der Auswahl greifen so die meisten Frauchen und Herrchen entweder zu dem günstigsten oder gar keinem Hundebett. Doch welche Kriterien sind für die Wahl des richtigen Hundebettes am wichtigsten und sollten über Kauf oder Nichtkauf entscheiden?

Das richtige Hundebett ist entscheidend für die Gesundheit

Genau wie bei uns Menschen ist das Bett für Hunde ein Kriterium für einen angenehmen und erholsamen Schlaf. Die Qualität des Schlafes spiegelt sich auch in der Gesundheit wider. Deshalb sollten bei der Wahl des optimalen Bettes gewisse Punkte beachtet werden, damit das eigene Haustier nach dem Nickerchen nicht immer noch hundemüde ist.

Wie groß sollte das Hundebett sein?

Bei der Größe eines guten Hundebettes ist vor allem darauf zu achten, dass es nicht zu klein ist. Der Hund sollte genug Platz haben, um sich ausstrecken zu können. Am besten sollten zusätzlich noch einige Zentimeter Platz um ihn herum sein, damit er sich hinlegen kann, wie der möchte, ohne sich darum Sorgen machen zu müssen, gleich an die Umrandung zu stoßen.
Wo wir schon beim nächsten Punkt wären. Hundebetten gibt es mit Umrandung, aber auch ohne. Einige haben auch eine halbseitige Umrandung oder eine Lücke ohne Bande. Generell ist das aber eher eine Frage persönlicher Vorlieben. Online-Shops wie www.gesundehundebetten.de bieten ein ausgewähltes und hochwertiges Sortiment an.

Allgemein gilt also: Das Bett sollte keinesfalls zu klein sein, damit der Vierbeiner sich hinlegen und ausstrecken kann, wie er möchte. Allerdings kann ein zu großes Hundebett den Hund eher abschrecken, da es nicht so gemütlich wirkt. Es empfiehlt sich also, ein Bett zu wählen, das groß genug ist, aber nicht den Rahmen sprengt.

Welches Material ist zu bevorzugen?

Bei der Wahl des Materials werden häufig entscheidende Fehler gemacht. Viele Hersteller nutzen günstigen Schaumstoff als Füllung. Das Problem hierbei ist, dass der Druck nicht gleichmäßig verlagert werden kann, was auf Dauer Gelenkbeschwerden hervorrufen wird. Füllungen aus Viskoseschaumstoff oder Mikroperlen hingegen gewährleisten einen guten Druckausgleich und passen sich hervorragend an den Körper des eigenen Hundes an. Wer bei der Wahl des Materials auf den Preis schaut, spart somit in der Regel an der falschen Stelle! Das Außenmaterial des Schlafplatzes sollte möglichst robust und leicht zu reinigen sein.

Der richtige Ort zum Entspannen

Viele machen sich über das eigentlich Wichtige am wenigsten Gedanken. Die Position des Hundebettes sollte möglichst an einem festen Ort sein und nicht ständig wechseln, damit der Vierbeiner einen vertrauten Ort für den Rückzug hat und sich optimal ausruhen kann. Auch sollte es nicht zu warm sein. Auch Durchzug wirkt sich negativ auf die Schlafqualität aus und sollte unbedingt vermieden werden. An einem ruhigen und festen Platz sollte einem ausgedehnten, entspannenden Schlaf nichts mehr im Wege stehen!

Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über Alina und Marvin 112 Artikel
Alina und Marvin sind seit 2016 stolze Besitzer eines Amerikanischen Langhaar Collies names Lio. Dieser Blog dient dazu, Erfahrungen mit Collies und allerlei Themen rund um den Hund festzuhalten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*