Wieso hecheln Hunde eigentlich?

Wieso hecheln Hunde eigentlich?
Foto: Snufkin/pixabay.com

Hecheln ist für Hunde so typisch wie das Schnurren für die Katze. Aber wie kommt es eigentlich dazu? Wieso ist der Biorhythmus von Hunden auf das Hecheln angewiesen und was leistet es für ihren Körper?


Anzeige

Während der menschliche Körper sich über das Schwitzen abkühlt, kühlen Hunde ihre Körpertemperatur über das Hecheln ab. Tatsächlich besitzen Hunde kaum Schweißdrüsen. Der Mechanismus des Abkühlens durch das Hecheln funktioniert dabei aber durchaus ähnlich. Das Prinzip, das zu Grunde liegt, ist die Verdunstung von Wasser. Darin unterscheidet sich der Hund also nicht von seinem menschlichen Gegenpart. Der Mensch schwitzt und kühlt sich auf diese Weise über die Verdunstung von Wasser auf seiner Haut ab. Hunde hecheln mit ihrer großen Zunge und kühlen sich auf diese Weise ebenfalls über Prozesse der Verdunstung von Flüssigkeit ab.

Wenn die Zunge zur Kühlung eingesetzt wird

Die Zunge von Hunden ist dabei durchaus groß und wird durch das Hecheln im Raum so eingesetzt, dass die Verdunstung optimal unterstützt wird. Physiognomie und Verdauungstrakt des Hundes sind dabei ideal auf diese Technik abgestimmt. Von der Zunge aus reichen die Schleimhäute des Hundes in den Hundehals bis hin zur Luftröhre. Auf diese Weise steht das passende Maß an Flüssigkeit zur Verfügung, um den Verdunstungsvorgang zu unterstützen. Zudem kann die warme Luft im Körper optimal mit der Umgebung ausgetauscht werden. Mit Techniken wie diesen nutzt der Hund die Möglichkeiten seines Körpers ideal aus und verschafft sich – gerade in heißen Zeiten – eine angenehme Kühlung.

Unterschiedliche Hunde hecheln unterschiedlich viel

Verschiedene Hunderassen hecheln dabei unterschiedlich viel. Das hängt damit zusammen, dass größere Körper eher Schwitzen und sich abkühlen müssen. Entsprechend hecheln große Hunde mehr als kleine. Mitunter kann das Hecheln aber auch noch andere Funktionen erfüllen. Wie man aus der Tierpsychologie weiß, hecheln Hunde auch zur Bewältigung von Stress oder in kritischen Situationen. Das typische Atmen des Hundes kann so auch auf eine bestimmte emotionale Situation des Tieres hindeuten. Bei gesteigertem Hecheln jedenfalls sind auch Rückschlüsse wie diese möglich.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*