Welcher Hund passt zu mir?

Collie spielt mit Kindern
Die Entscheidung für eine bestimmte Hunderasse sollte wohl überlegt und von der ganzen Familie einstimmig beantwortet werden. Foto: Anna Issakova/Shutterstock.com

Mensch und Hund sind schon seit langer Zeit ein tolles Team. Gründe für diese lange Beziehungsgeschichte sind die Anpassungsfähigkeit und die Kooperationsbereitschaft des Tieres. Der Hund fügt sich in eine bestehende Gruppe ein und steht seinem Besitzer loyal zur Seite. Der Mensch findet im Hund einen verlässlichen Partner und somit eine Partnerschaft, die Bestand hat.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Die Auswahl des vierbeinigen Gefährten muss gut überlegt werden. Die oft recht hohen Erwartungen an den Hund müssen mit den Bedürfnissen des Tieres in Einklang gebracht werden. Trotz aller Freude, Anhänglichkeit und Loyalität hat der Hund Bedürfnisse und die beziehen sich nicht nur auf das Fressen, obwohl schon dieses Thema sehr umfangreich ist. Trockennahrung, Nassfutter, selber kochen, mit oder ohne Getreide und wie kann der Energiebedarf abgedeckt werden? Bei diesem komplexen Thema kommen selbst erfahrene Hundebesitzer manchmal ins Schwitzen. Neben einem großen Sortiment an Tierfutter gibt es online auf https://www.interestshare.de/shop/tierbedarf/ auch praktisches Tierzubehör, das nicht nur den Vierbeiner glücklich macht.

Verschiedene Hunderassen

Die Vielfalt von Hunderassen ist kaum überschaubar. Immerhin gibt es rund 400 Hunderassen und unendlich viele Mischlinge. Umso schwieriger ist die Frage,”Welcher Hundetyp bin ich? Welcher Hund passt zu mir?”, zu beantworten. In Bezug auf Körpergröße, Haarkleid, Statur und Wesenseigenschaften gleicht keine Rasse der anderen. Es versteht sich deshalb von selbst, dass jede Rasse andere Bedürfnisse hat. Ein Pudel braucht nicht so viel Auslauf wie ein Collie, ein Chihuahua fordert sein Herrchen anders als ein Deutscher Schäferhund. Manche Hunderassen brauchen immer wieder neue Aufgaben und Herausforderungen, manchen Hunden wird schnell langweilig und andere sind gereizt oder sogar aggressiv, wenn sie zu wenig gefordert werden.

Ein typisches Beispiel für einen braven Arbeiter ist der Collie. Dieser weltweit bekannte Hund hat sich auch als Filmhund einen Namen gemacht und ist in Deutschland durch Fernsehserien sehr populär geworden. Collies sind intelligente Tiere und brauchen eine abwechslungsreiche Beschäftigung. Ein Hund als neues Familienmitglied bedeutet Verantwortung für viele Jahre zu übernehmen. Nicht vergessen: Neben der artgerechten Ernährung benötigt der Hund regelmäßige Tierarztkontrollen, Impfungen, einen entsprechenden Lebensraum, Pflege, täglichen Auslauf und viel Zeit, um sich mit dem Tier zu beschäftigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*