Samojede Welpen

Samojede Welpen
Foto: Ewais/Shutterstock.com

Seinen Ursprung hat der Samojede in Nordrussland und Sibirien. Primär wurde und wird er in diesen Regionen als Schlittenhund und/oder zum Hüten der Rentierherden eingesetzt. Der Samojede gilt als überdurchschnittlich freundlich und umgänglich mit Menschen und Artgenossen. Jedoch darf nicht unterschätzt werden, dass der Samojede ebenfalls einen starken Jagd- und Bewegungsdrang besitzt. Dies ist selbst den Samojede Welpen im jungen Alter anzumerken. Der Samojede ist ein echtes Rudeltier und möchte immer mitten im Geschehen sein. Er ist absolut kein Stubenhocker und möchte gern gefordert werden. Ideal wäre natürlich ein Einsatz als Schlittenhund aber auch alle gängigen Hundesportarten sorgen für die nötige Abwechslung und Bewegung, die der Samojede braucht.


Anzeige

Es ist zu beachten, dass die Fellpflege bei dieser Hunderasse recht aufwendig ist. Auf Grund des langen und dichten Felles macht die große Hitze im Sommer den Hunden durchaus zu schaffen, was auf jeden Fall berücksichtigt werden sollte. Samojeden erreichen eine Größe von ca. 53cm (Hündin) und 57cm (Rüde). Das Gewicht beträgt 21-26kg, was in etwa dem Durchschnitt eines mittelgroßen Hundes entspricht. Samojede Welpen sollten bereits im Welpenalter gefordert und umfassend sozialisiert werden.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*