Mit dem Hund in die wunderschöne Toskana verreisen

Infos zur Anreise, die beste Reisezeit und Ausflugstipps

Grüne Wiesen in der Toskana
Die Toskana sieht vielerorts aus wie gemalt und ist vor allem auf Grund der großartigen Natur beliebt bei Hundehaltern. Foto: JoaquinAranoa/pixabay.com

In der Toskana nimmt die Anzahl der Hundestrände zu. Die Strände sind für Tierliebhaber und Vierbeiner ein wahres Paradies. Freies Laufen und Schwimmen sind hier auch für die Hunde erlaubt. Genaue Regeln findet man an Tafeln direkt an den Stränden.

Eine besondere Strandempfehlung befindet sich im Süden von San Vincenzo an der Etruskischen Küste. Der Fuorirotta Beach ist einer der schönsten Hundestrände der Toskana und liegt unmittelbar zwischen den beiden Städtchen Castiglione della Pescaia und Marina di Grosseto. Auch der gleichnamige Beachclub heißt Hunde herzlich willkommen und ist stets um deren Wohl bemüht. Ein etwa 200 m langer Strandabschnitt gehört direkt zu dem Strandbad. Entlang des Bereichs herrscht ein buntes Treiben aller möglicher Hunderassen. Auch Einheimische kommen hier gerne zum frühen oder späten Gassi her.  Praktisch ist der schattig gelegene Parkplatz. Dieser liegt etwa 15 Gassi-Minuten von der Strandbar entfernt. Der Weg führt durch einen herrlichen Pinienwald. Für wenige Cent kann man hier auch eine extra für Vierbeiner installierte Süßwasser-Dusche nutzen. Leiheimer stehen ebenfalls bereit, die man mit Wasser füllen kann und mit an den Strand nehmen kann. Der Refill ist kostenlos.

Allgemeines zur Anreise

Wer mit dem Vierbeiner nach Italien reisen möchte, sollte neben Reisebedingungen auch geltende Bestimmungen bei der Einreise nach Italien und durch die Transitländer beachten. Innerhalb der EU muss das Haustier mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Außerdem wird der blaue Heimtierausweis benötigt. Beides ist beim Tierarzt erhältlich, der auch in weiteren Fragen zum Thema Tier und Reise beraten kann. In Italien wird darüber hinaus ein Nachweis über die Tollwutimpfung verlangt. Außerdem besteht eine Mitführpflicht für Leine und Maulkorb. Bei der Durchreise durch Österreich gilt Leinenpflicht. Diese gilt generell auf allen öffentlichen Plätzen und auch Rastplätzen während der Anreise. Generell empfiehlt sich vor der Reise noch einmal mit dem Tierarzt zu sprechen und das Konsulat Italiens anzurufen, da sich Bestimmungen kurzfristig ändern. In der Toskana und auf der Reise dahin kann es schon sehr warm werden. Darum sollte für ausreichend Frischwasser gesorgt sein. Hilfreich ist auch eine Hundedecke, auf dem das Tier bei Restaurantbesuchen liegen kann.

Bestseller Nr. 1
MARCO POLO Reiseführer Toskana: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App &...
  • Christiane Büld Campetti
  • Herausgeber: MAIRDUMONT
  • Auflage Nr. 20 (27.02.2018)
  • Taschenbuch: 164 Seiten

Letzte Aktualisierung am 11.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit mit Hund und Auto ist von März bis Juni und dann wieder im September. In diesen Zeiträumen ist das Wetter stabil und es ist nicht zu heiß. Besonders in den Sommerferien sind die Strände oftmals überfüllt, so dass man die Ferienzeiten mit Tier meiden sollte. Generell empfiehlt sich, ein aufblasbares Plantschbecken mitzunehmen. Das sorgt für regelmäßige Erfrischung.

Tipps für Ausflüge

Eine durch ihre vielen Grünflächen perfekte Stadt für Hundeliebhaber ist Lucca in der nördlichen Toskana. Entlang der Schatten spendenden und intakten ca. 4,2 km langen Stadtmauer kann man herrlich spazieren gehen. Auch Radfahren mit Hund ist hier möglich. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick in die Gassen Luccas und kann somit das Sightseeing gleich mit dem Gassi verbinden. Direkt an der Stadtmauer hinter der Altstadt gelegen, befindet sich eine breite Grün- bzw. Rasenfläche – perfekt zum Laufen und Ball werfen. Auf der Stadtmauer findet man in regelmäßigen Abständen Hundetüten-Vorrichtungen. Auch an Brunnen mit frischem Trinkwasser fehlt es in Lucca nicht!

Bars und Restaurants

Hunde gehören in Lucca zum Stadtbild. Überall in der Stadt findet man Fellnasen. Auch in den meisten Bars und Restaurants sind diese willkommen. Für ausreichend Wasser wird hier stets gesorgt.

Mit dem Hund in die wunderschöne Toskana verreisen
5 (100%) 1 Bewertung(en)
Über Alina und Marvin 128 Artikel
Alina und Marvin sind seit 2016 stolze Besitzer eines Amerikanischen Langhaar Collies names Lio. Dieser Blog dient dazu, Erfahrungen mit Collies und allerlei Themen rund um den Hund festzuhalten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*