Beliebte natürliche Heilmittel für Hunde & andere Haustiere

Ängste und Schmerzen können oftmals mit natürlichen Mitteln behandelt werden

Border Collie versteckt sich hinter Baum und schaut hervor
Die Natur ist der beste Heiler, da sie eine ganze Bandbreite an Wirkstoffen für ein harmonisches Leben in Ruhe und Sorglosigkeit bereithält. Foto: Anna-av/bigstockphoto.com

Ausgeglichenheit ist für Mensch und Tier die Basis für Wohlbefinden. Um Ängste zu reduzieren, Schmerzen zu lindern und das Allgemeinbefinden zu steigern muss der Tierhalter nicht zwangsläufig zur Pharmazie aus der Tierarztpraxis greifen. Die Natur ist der beste Heiler, da sie eine ganze Bandbreite an Wirkstoffen für ein harmonisches Leben in Ruhe und Sorglosigkeit bereithält.

Cannabidiol für Tiere für das mentale und körperliche Gleichgewicht

Es ist bekannt, dass jedes Säugetier über ein körpereigenes Endocannabinoid System verfügt. Das ECS sorgt für Wohlbefinden, für eine ausgeglichene Psyche und das Gleichgewicht des gesamten Systems des Körpers. Bei ängstlichen oder unter Schmerzen leidenden Tieren funktioniert die körpereigene Ausschüttung des Botenstoffes Cannabinoid nicht. Die Tiere geraten unter Stress, was sich in einem unausgeglichenen, aufgeregten und nervösen Wesen äußert. Hier kann CBD Öl für Haustiere helfen und das Endocannabinoid System aktivieren. Im Gegensatz zum Menschen kann sich das Tier nicht über seinen Gemütszustand äußern, wodurch der eigentliche Grund für die Wesens- und Verhaltensänderung verborgen bleibt. Auch Veterinäre sind oftmals ratlos, wenn die Diagnose kein Ergebnis liefert und der Hund, die Katze oder das Pferd augenscheinlich gesund sind. Schüttet der Körper kein eigenes Cannabinoid aus, kann sich daraus ein Ungleichgewicht ergeben und zu vermehrtem Stress und Ängsten führen. Anstelle pharmazeutischer Mittel zur Stimmungsaufhellung bietet die Verabreichung von CBD Öl in einer geringen Dosis die Möglichkeit, das Gleichgewicht auf natürlichem und nebenwirkungsfreien Weg wieder herzustellen.

Hinweis: CBD Öl enthält kein oder je nach Gesetzeslage des Landes eine sehr geringe Menge THC und führt nicht dazu, dass die Tiere „high“ werden. Für ein gesteigertes Wohlbefinden sorgt allein die das Nervenkostüm stimulierende Wirkung des Cannabidiol.

Border Collie schaut hoch in die Kamera zwischen Herbstblättern
Hat ein Hund Schmerzen, beeinträchtigt die Empfindung das seelische Gleichgewicht und begünstigt Stress. Foto: dodofoto/bigstockphoto.com

Die Vorteile natürlicher Heilmittel für Haustiere

Wie der Mensch kann auch ein Tier unter Stress und innerer Unruhe leiden. In den seltensten Fällen liegt eine Erkrankung zugrunde. Neue Situationen und Veränderungen im Leben des Vierbeiners können Ängste fördern. Aber auch Schmerzen machen Angst, da ein Tier im Gegensatz zum Menschen keine Deutung über das Ursachen-Wirkungsprinzip anstellen kann. Als Tierhalter merkt man sofort, dass etwas nicht stimmt und dass sich der Hund oder die Katze anders als sonst verhalten. Sind veterinärmedizinisch behandlungsbedürftige Erkrankungen ausgeschlossen, kann die facettenreichste Apotheke der Welt – die Natur – helfen. Neben der beruhigenden und gleichzeitig stimulierenden Wirkung ist CBD Öl ein Heilmittel, das ganz ohne Nebenwirkungen und unerwünschte Begleiterscheinungen verabreicht wird. In kleinen Dosen von zwei bis drei Tropfen am Tag kann sich bereits in kurzer Zeit eine deutliche Besserung einstellen. Das Tier wird fortan wieder fröhlich, ausgeglichen und frei von Ängsten und den daraus resultierenden Verhaltensweisen sein. Viele Hunde- und Katzenhalter haben bereits positive Erfahrungen mit dem umgangssprachlich als Hanföl bezeichneten Präparat gemacht.

Durch die Stimulierung des körpereigenen ECS werden schüchterne Hunde zwar nicht mutiger, aber viel gelassener und damit in der Gesamtheit ausgeglichener.
Die Grundlage für ein glückliches Leben ist die Harmonie zwischen allen Organen des Körpers und der Seele. Kleine Störungen können gravierende Folgen haben und Ängste, panikbasierte Aggressionen und andere negative Verhaltensweisen mit sich bringen. Täglich ein paar Tropfen des THC freien CBD Öls im Futter sorgen dafür, dass das Tier wieder in Balance gerät und sich augenscheinlich entspannt. Mentale und körperliche Entspannung bedingen sich gegenseitig. Leidet ein Tier unter einer seelischen Verstimmung, kann das zu Ängsten und zu Schmerzen führen. Hat ein Hund Schmerzen, beeinträchtigt die Empfindung das seelische Gleichgewicht und begünstigt Stress. Dieser Kreislauf kann unterbrochen werden, ohne dass das Tier medikamentös eingestellt werden muss. Ein Versuch in jedem Fall ratsam, zumal keinerlei Nebenwirkungen auftreten.

Über Alina und Marvin 149 Artikel
Alina und Marvin sind seit 2016 stolze Besitzer eines Amerikanischen Langhaar Collies names Lio. Dieser Blog dient dazu, Erfahrungen mit Collies und allerlei Themen rund um den Hund festzuhalten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*