Belgische Schäferhund Welpen

Belgischer Schäferhund Welpen
Foto: Nadiia Diachenko/Shutterstock.com

Der Belgische Schäferhund wurde, ähnlich wie der Deutsche Schäferhund, ursprünglich als Hütehund für Schafsherden eingesetzt.


Anzeige

Der Belgische Schäferhund ist auch unter der Bezeichnung Malinois bekannt und ist der am meisten verbreitetste Schäferhund. Oft werden bereits die Welpen zu Höchstleistungen gezüchtet und später für den Dienst beim Zoll oder bei der Polizei eingesetzt. Als Polizeihund hat er den Deutschen Schäferhund bereits größtenteils abgelöst, da der Belgische Schäferhund für seine Furchtlosigkeit und seine Triebstärke geschätzt wird. Er ist einfach ein rundum robuster Hund. Als Familienhund ist der langhaarige Belgische Schäferhund, auch Groenendael genannt, beliebter als der Malinois. Zusammenfassend kann man sagen, dass der belgische Schäferhund kein Schoßhund ist und ausreichend gefordert werden sollte. Damit fängt man am besten bereits im Welpenalter an.

Kommentar hinterlassen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*